HOCHLEISTUNGSREAKTOREN

HOCHLEISTUNGSREAKTOREN finden ausschließlich bei Abwässern mit sehr hohen Verschmutzungen (z. B. Hefefabriken, Brennereien, pharmazeutischen Betrieben) zur biologischen Vorreinigung Anwendung. Nachgeschaltet ist immer eine hochbelastete und oft noch eine niedrig belastete Abwasserreinigungsanlage. Die Hochleistungsreaktoren sind geschlossen und arbeiten mit konstantem Wasserspiegel. Sie haben meist Durchmesser bis 8 m und sind in der Regel mindestens 10 m hoch. Die Raumbelastung kann in Hochleistungsreaktoren bis 100 kg BSB5/m3xd betragen! Beim biologischen Abbau entsteht eine relativ hohe Prozesswärme, die  durch entsprechende Einbauten abgeführt und zu Heizzwecken oder zur Energiegewinnung genutzt werden kann. Dieses stellt eine Alternative zu anaeroben Reaktoren dar, bei denen Biogas anfällt. Aufgrund des hohen Sauerstoffbedarfs kommen hier unsere Tauchbelüfter TRG zum Einsatz. Durch die Belüftung mit hohem Lufteintrag kann es zur Schaumbildung kommen, der jedoch unter Verwendung unserer FOAMEX Schaumzentrifugen sicher beherrscht werden kann.