Innovation für die Braubranche

Für ein innovatives Logistikkonzept in der Braubranche hat FRINGS in Kooperation mit der ALBERT FREY Dienstleistungs AG, Wald eine erste großtechnische Anlageninstallation unter Einsatz einer neu entwickelten  Entgasungstechnik etabliert. Unter Vakuum wird bei dieser Applikation aus Bier die Kohlensäure aromaschonend entfernt, um es nach Pasteurisierung und kurzer Zwischenlagerung in einem aseptischen Puffertank in Gebinde nach dem Bag in Box Prinzip (analog dem Vorgehen in der Wein- und Fruchtsaftindustrie) abzufüllen. Diese Technik ist besonders geeignet, hochwertige Biere für den Export verfügbar zu machen, damit keine teuren Edelstahlmehrwegfässer mehr verwendet werden müssen. Die teure und aufwendige Rücknahmelogistik schränkt zum Beispiel bei Kreuzfahrtschiffen die Vermarktung hochwertiger Biere kleinerer Brauereien ein.

Unter Einsatz der Bag in Box Technologie wird das Bier sauerstofffrei und mit höchster Packungsdichte in Einweggebinden transportiert und erst am Zapfhahn wieder mit CO2 rekarbonisiert.

Bislang war auf dem Markt keine Entgasungstechnik für die stark schäumenden Biere verfügbar. Durch die Zusammenarbeit zwischen ALBERT FREY und FRINGS ist diese Lücke nun geschlossen und die leistungsfähige, hygienische und vollautomatische Entgasung und Pasteurisierung vor der Beutelabfüllung ist nun auch großtechnisch möglich. FRINGS zeichnet sich in dieser Zusammenarbeit für Bau und Lieferung der patentierten Vakuumentgasungseinheiten verantwortlich.