FRIBORATOR C - selbstansaugende Hochleistungsbegaser 

Die Aggregate des Typs FRIBORATOR werden in Baugrößen von 1 kW bis 240 kW ausgeliefert, wobei im Bedarfsfall auch größere Systeme möglich sind. Die Aggregate zeichnen sich durch ihren einfachen Aufbau, extreme Haltbarkeit und besonders hohe lokale Energiedissipationsdichten aus. Dadurch werden feinstblasige Gas/Flüssig-Dispersionen erzeugt, die einen hohen Stoffübergang von der Gas- in die Flüssigphase ermöglichen. 

                                     

                  Abbildung: Begaser der Baureihe FRIBORATOR C (im Montagegestell).

Folgende Merkmale charakterisieren die Begaser der FRIBORATOR C Baureihe:

  • Selbstansaugender Betrieb ohne Vordruckgebläse
  • Hohe Turbinendrehzahlen
  • Direktantrieb der hydraulischen Rotor/Stator-Einheit
  • Ausführung in Standard-Edelstählen (1.4571 und 1.4404) oder in Sonderstählen
  • Einfach- oder doppeltwirkende Gleitringdichtung 
  • Vordruckbetrieb in Druckreaktoren und Kopfraumansaugung möglich
  • Unterschiedliche Antriebskonzepte (siehe Tabelle rechts)

 

 

Anbei finden Sie Informationen zu den Baugrößen der selbstansaugenden FRIBORATOR C Begasungsrührer (Betrieb ohne Vordruck). Für nähere Details zu den kleineren Systemen, zu Sonderbaugrößen und für alle Fragen hinsichtlich Materialauswahl, Druckstufe, EX-Schutz, etc. nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Gasvolumenstrom für verschiedene Füllhöhen

Leistungsbereiche für verschiedene Füllhöhen

Selbstansaugende Begasungsturbinen der FRIBORATOR-Baureihe C  arbeiten je nach Baugröße in Drehzahlbereichen von 800 - 1500 Upm und können gemäß Anforderung und Leistungsklasse mit verschiedenen Antriebsformen ausgeliefert werden:

- mit Standardasynchronmotor

- mit polumschaltbaren (PU) Asynchronmotoren

- mit frequenzgeregelten Motoren

- mit druckgekapselten ATEX-Motoren

- mit wassergekühlten Mehrmotorantrieben